0
jeanshose

Das Unternehmen Levis und dessen weltweiter Erfolg

Dass Levis einmal ein Unternehmen werden würde, welches weltweit bekannt und dessen Produkte überaus beliebt sind, hätte in der Vergangenheit wohl niemand vermutet. So wird auch der Gründer – Levi Strauss – selbst nicht mit seinem Erfolg gerechnet haben. Dabei begann alles mit einem einfachen Traum, der zu einem bahnbrechenden Erfolg wurde.

 

Die erste Jeans

 

jeanshose

Alexandra Bucurescu / pixelio.de

1853 kam Levi Strauss in die USA mit dem Vorhaben ein Textilgeschäft zu eröffnen. Dieser Traum sollte gemeinsam mit seinem Bruder umgesetzt werden. Vor allem die Idee, komfortable Arbeitshosen herzustellen, brannte Levi Strauss immer wieder unter den Nägeln, sodass er den Denim nutzte und die erste Jeanshose produzierte. Arbeiter schätzten diese sehr, denn eine Jeans ist nicht nur bequem, sondern aufgrund ihrer Robustheit als Arbeitshose auch besonders gut geeignet. Schnell waren es aber nicht mehr nur die Arbeiter, die an einer Levis Jeans interessiert waren. Vor allem die Teenager mochten den Trend und lagen ihm schon bald zu Füßen. Nach und nach breitete sich der „Virus“ Levis in der ganzen Welt aus, sodass er inzwischen auch die meisten Deutschen erreicht hat.

Das bietet Levis dem Kunden

 

Levis produziert nicht nur Herren-, sondern auch Damenjeans und überzeugt dabei stets mit einer besonders guten Qualität. Von der ersten Planung bis hin zur Vollendung wird nichts dem Zufall überlassen und auch die Suche nach den neuen Trends sorgt bei den Kunden immer wieder für Begeisterung. Die verwendeten Materialien werden streng geprüft, sodass der Kunde sich auch in diesem Bereich sicher sein kann, nur das Beste geboten zu bekommen. Hinzu kommt, dass Levis auch im Sinne des Naturschutzes arbeitet, denn viele Produktionsschritte werden inzwischen erheblich „gesünder“ für Mensch und Natur gestaltet als es noch vor ein paar Jahren der Fall war. Dennoch achtet das Unternehmen stets darauf, dem Kunden die perfekte Qualität zu einem Preis bieten zu können, den dieser sich auch leisten kann.

  • Share post

%d Bloggern gefällt das: