0

Ein neues Ledersofa kaufen – worauf achten?

LedersofaEin gutes Sofa ist nicht gerade ein Billigartikel. Es ist daher durchaus wichtig, sich im Vorfeld einige Gedanken darüber zu machen, über welche Eigenschaften dieses Sofa verfügen soll. Eine der ersten Fragen sollte sein, was ein Sofa können muss und wer zukünftig darauf sitzen oder liegen wird.

Benötigen Sie ein pflegeleichtes Familiensofa oder eher eine repräsentative Sitzgelegenheit? Braucht man eine Chaiselongue zum Fernsehen oder eher ein Schlafsofa. Wie sieht es insgesamt mit der Wohnungseinrichtung aus? Ist ein Übereck-Sofa sinnvoller, oder lieber doch zwei Sofas, die sich gegenüberstehen?

Bei all diesen Fragen sollten Sie für die Beantwortung eine große Portion Egoismus einbauen und immer daran denken, dass Sie in der Hauptsache auf dem Sofa sitzen werden und nicht irgendwelche Gäste oder Repräsentanten.

Sie müssen sich wohlfühlen

Überlegen Sie, wo das neue Sofa stehen soll und wie viel Platz dort ist. Schätzen Sie diesen Platzbedarf nicht über den Daumen, sondern messen Sie nach. Passt ein Sofa nachher von der Breite nicht in die vorgesehen Ecke, kann man es meist nicht umtauschen. Denken Sie also daran, dass Sie genau messen, in Möbelhäusern wirken Möbel immer kleiner als sie tatsächlich sind.

Auch sollten Sie zu Ihrem Alter stehen und die entsprechenden Auswirkungen beim Sofakauf berücksichtigen. Bei älteren Menschen wird das Aufstehen aus niedrigen Polstern immer schwieriger. Während junge Menschen flott und spielerisch aus dem Sofa springen, fallen ältere Menschen häufig mehrere Male in die Polster zurück, bis sie endgültig stehen. Natürlich ist bequemes Aufstehen auch von der Größe der Menschen abhängig. Das unterstreicht jedoch nur die ganze Angelegenheit, da ältere Menschen mit zunehmendem Alter immer kleiner werden. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie irgendwann auf den Polstern stehen können.

Details sind wichtig

Die Art der Bezüge ist auch nicht unwichtig. Bei Stoffbezügen kann man zwischen Hunderten von Designs und Farben wählen. Sollte die Belastbarkeit eine Rolle spielen bekommt die Haltbarkeit des Gewebes eine gewisse Bedeutung, sie wird in Scheuertouren gemessen. Mehr als die Hälfte der verkauften Sofas heute sind aus Leder. Dabei sind die naturbelassenen Anilin-Leder atmungsaktiv, angenehm im Gebrauch und Griff.

Gedeckte Leder sind gegenüber dieser Sorte günstiger, bei diesen findet jedoch kein Temperaturausgleich statt, da die Poren aufgrund des Farbauftrages, geschlossen sind. In einem solchen Fall wird dann immer eine Wolldecke untergelegt, bevor man auf dem guten neuen Sofa Platz nimmt. Denn es ist immer kalt, egal, wie hoch die Wohnung temperiert oder wie heiß der Sommer ist.

Foto: Morguefile file000853825601

  • Share post

%d Bloggern gefällt das: