0
schal strickjacke frau wald

In & Out im Herbst

Der Herbst überrascht euch mit allerlei neuen Trends, die schick, cool oder auch trashig sind. Wir trennen heute die Spreu vom Weizen und verraten euch, auf welche Trends ihr im Herbst setzen könnt. Manche sind sogar schon für den Winter ausgelegt und so habt ihr gleich viel mehr von ihnen.

Mit dabei sind Schals und Workwear, Beige als Trendfarbe und die Mode der 90iger Jahre auf der In- Seite und Bucket Bags, Daunenjacken, Chelsea Boots und Schlangenmuster auf der Out- Seite. Vorhang auf also für die neuesten Trends im In und Out für den Herbst!

schal strickjacke frau wald

Das ist In im Herbst

Work, Work, Work, Work, Work – Es scheint als habe Rihanna die neue Mode mit ihrem letzten Song vorausgesehen. Die Workwear schlägt im Herbst alle Rekorde und landet auf Platz Eins der Modetrends. Neue Windbreaker sind angesagter denn je und überzeugen auf ganzer Linie.

Den Trend gab es auf der letzten Modenschau bei Calvin Klein schon zu sehen. Auch andere Labels setzen auf den Workwear Trend und schicken Outdoor- Jacken und wasserfeste Hosen ins Rennen, die mal elegant, mal derb aussehen. So gibt es Styles von Helly Hansen (die ihr schon aus den 90igern kennt), aber auch Varianten, die noch mehr edgy daherkommen (beispielsweise von Tiffany hsu).

Farblich gesehen ist bei der Workwear alles drin. Von hellen Gelbtönen über Terrakotta bis hin zu knalligem Rot, Khaki, verschiedenen Brauntönen oder auch Schwarz ist alles zu sehen. Oftmals kommen die Jacken zweifarbig daher, damit sie noch cooler aussehen.

Workwear ist ein Trend, den ihr im Herbst beginnen könnt und der sich kuschelig, warm und weich durch den Winter zieht. Mit den coolen Styles werdet ihr auf keinen Fall bei kalten Temperaturen frieren.

Der Schal als Must Have zum Mantel

Ähnlich gefragt und genauso kuschelig, warm und weich zeigen sich die Schals in diesem Jahr. Bevor sie im Winter in mehreren Lagen um euren Hals gewickelt werden, haben sie im Herbst als dekoratives Element ihren großen Auftritt. Der Schal wird momentan nämlich nicht einfach nur um den Hals gewickelt, denn das wäre zu einfach, sondern um die Schulter.

Immer mehr Streetstyles in London, Mailand, Paris und New York zeigen sich mit einem großen, bunten Schal, der über den Mantel auf einer Seite getragen wird. Damit er auch dort bleibt, wo ihr in hingelegt habt, wird er über dem Mantel in der Taille befestigt und sitzt dort bombenfest. Der Style sieht super cool, professionell und stylisch aus. Ganz nebenbei formt er eine wunderschöne Silhouette und gibt euch einen edgy Touch.

Ihr könnt den Schal aber auch locker über die Schulter drapieren, müsst dann aber auf Wind aufpassen, damit er nicht weg fliegt. Das Accessoire ist damit das Must Have des Herbstes und kann im Winter auch noch wunderbar genutzt werden.

trenchcoat beige mantel frau

Beige als Trendfarbe

Beige ist auf dem Vormarsch! Die modische Trendfarbe hat Dekaden überdauert, bis sie sich in ihrer vollen Pracht wieder gezeigt hat. Modisch gesehen ist der helle Braunton im Herbst sowieso ein Highlight. Immer wieder kommt er in der Übergangszeit daher und überzeugt mit coolen Styles.

Doch in diesem Jahr wird die Trendfarbe nicht nur mit anderen Farben kombiniert, sondern kann auch für sich alleine stehen. Damit ist sie kein Lückenfüller bei aufwendigen Styles mehr und überzeugt durch dezente Outfits und coole Looks. Schick und clean kann es werden, aber auch ein bisschen verspielt. Je nachdem für welchen Style ihr euch entscheidet.

In beige gibt es viele verschiedenen Stücke. Trenchcoats, Wollmäntel, Chinos, Jeanshosen, aber auch Blazer, Blusen, Overalls, Strickpullover, Röcke oder Kleider kommen in der Trendfarbe daher. So ist es in diesem Jahr besonders einfach, ein komplettes Kopf bis Fuß Outfit in Beige zu kreieren. Besonders gut gefallen uns die beigen Teile, wenn ihr braune Accessoires dazu kombiniert. So kann die Farbe noch zusätzlich wirken und braucht sich nicht verstellen, weil sie Unterstützung findet.

Das sind sie wieder: Die 90iger Jahre!

Die 90iger sind wieder da! Schon wieder? Ja! Aber dieses Mal nicht nur in einzelnen Teilen, sondern in Outfits, die von Kopf bis Fuß bestechen. Modisch hatte das Jahrzehnt nämlich genauso viel zu sagen wie die 70iger oder 80iger – nur eben anders und auf seine Art und Weise.

Dass die Kids aus den 90ies jetzt erwachsen geworden sind, brauchen wir euch nicht zu sagen. Sie lieben die Styles aus der Vergangenheit und tun alles dafür, um den Trend um die trashige Mode wieder auferleben zu lassen. So gibt es in diesem Herbst Puffer Jackets (Steppjacken) in bunten Farben, karierte Hosen, Jeansjacken, Bomberjacken, Latzhosen, die Farbe Silber, plüschige Jacken und natürlich Plateau- Schuhe.

Es scheint, als haben sich alle schrägen Trends aus den 90ies versammelt, um noch einmal in geballter Power wiederzukommen. Geklappt hat das auf jeden Fall. Ob ihr es schön findet, müsst ihr für euch selbst entscheiden.

daunenjacke arm uhr schnee

Das ist Out im Herbst

Von den Bucket Bags müsst ihr euch in dieser Saison verabschieden. Auch wenn die tollen Taschen alles verpackt haben, was ihr unterwegs so brauchtet, sind sie doch einfach nicht mehr gefragt. Bucket Bags, zur Erinnerung, waren runde und eckige Taschen, die einem Beutel glichen. Oft hatten sie einen auffälligen Henkel, an dem sie gehalten wurden. Abgelöst werden sie von Beuteltaschen und Taschen aus Bast, die im Herbst viel lockerer wirken.

Ebenfalls Abschied nehmen müsst ihr von Daunenjacken. Sie haben im letzten Winter zu viel von sich gegeben, kamen in XXL- Version und in verrückten Farben daher und davon haben wir nun genug. Besser sind Blazer und schlichte Mäntel, aber auch Puffer Jackets werden noch gesehen. Im Gegensatz zu Daunenjacken sind sie weniger gefüttert und perfekt geeignet für die Übergangszeit im Herbst. Im Winter legt ihr euch dann aber einen richtig gemütlichen Wintermantel zu.

Chelsea Boots waren im letzten Jahr ebenfalls schwer angesagt. Doch ab diesem Herbst können sie nicht mehr punkten. Die flachen Schuhen kommen zwar in Lack und Leder daher, aber irgendwie habt ihr auch genug von ihnen. Stattdessen setzt ihr nun auf Cowboy Boots, die zum Kleid, zum Rock, zur Shorts oder zu langen Hosen getragen werden können. Das sieht viel lässiger aus wegen des derben Kontrastes und so geraten die Chelsea Boots schnell in Vergessenheit.

Auch wenn Animal Prints in diesem Jahr sehr gefragt sind, gibt es doch ein Muster, das auf der Strecke bleibt. Schlangenmuster ist leider gar nicht mehr gefragt. Weder als Schuhe noch als Print auf Kleidern, Hosen und Jacken kann es punkten. Schade irgendwie, aber es wird sicherlich auch wiederkommen. Wer es derzeit bunt und wild treiben will, greift auf Leopardenmuster zurück, das in diesem Herbst mehr als punkten kann.

  • Share post

%d Bloggern gefällt das: