0

Warme Lederstiefel für Damen

Wenn die Tage kälter werden, dann müssen die Stiefel umso dicker sein. In diesem Winter werden die Stiefel für Damen besonders mollig warm. Der Grund dafür ist das Futter, was im Winter 2013/14 aus weichem Lammfell oder plüschigem Teddyfell ist.

Nie mehr kalte Füße

Nichts ist im Winter schlimmer als kalte Füße, und deshalb ist es umso wichtiger, die passenden Stiefel zu tragen. Bodenfrost und auch hoher Schnee sorgen für kalte Zehen, und wer gerne im Schnee spazieren geht, der sollte mit den neuen farbenfrohen Stiefeln für Aussehen sorgen. Warme Stiefel in Knallfarben und fröhlichen Mustern setzen im Schnee Akzente und halten zudem noch die Füße warm. Wer auf Qualität achtet, der ist gut beraten, Stiefel aus echtem Leder kaufen, denn diese Stiefel sitzen zum einen besser und sie halten länger als nur einen Winter. Auch wenn Lederstiefel vielleicht ein wenig teurer sind, man hat deutlich länger Freude an ihnen. Für sportliche Frauen sind Winterstiefel ohne oder nur mit einem kleinen Absatz optimal, und auch eine Profilsohle kann dafür sorgen, dass man nicht ins Rutschen kommt.

lederstiefel für damen

Die neuen Farben

Nicht nur bunte Stiefel werden in diesem Winter ein Trend sein, auch gedeckte Erdfarben sind IN. Diese Stiefel passen besonders gut, wenn es um das Outfit für den Job geht und sie lassen sich sowohl zum Kostüm als auch zum Hosenanzug oder zur Jeans wunderbar kombinieren. Kniehohe gefütterte Stiefel sind nicht nur perfekt, um die Füße warmzuhalten, sie können auch zum Rock getragen werden. Robuster sind Stiefeletten aus Leder oder auch aus Wildleder, die mit groß gestrickten Wollstrümpfen kombiniert werden können und die jedem Outfit etwas Zünftiges geben.

Leder richtig pflegen

Wer Stiefel aus echtem Leder kauft, der sollte die Stiefel auch immer richtig pflegen. Nach jedem Spaziergang ist es wichtig, dass die Stiefel von Rändern und auch vom Streusalz befreit werden. Anschließend sollte man die Stiefel mit Lederfett einreiben, denn das hält das Leder geschmeidig. Dann werden die Stiefel noch mit einem weichen fuselfreien Tuch abgerieben und schon glänzen sie wieder wie neu. Es ist übrigens nicht falsch, Stiefel und Schuhe nach einem Spaziergang im tiefen Schnee mit Zeitungspapier auszustopfen, denn dann kann das Leder nicht brechen. Auch wenn Schnee in die Stiefel gekommen ist, ist Zeitungspapier eine gute Lösung, denn das Papier saugt die Nässe auf. Besonders Wildlederstiefel bekommen schnell Kränze und um das weiche Wildleder wieder schön zu bekommen, müssen die Stiefel abgebürstet werden.

Bildquellenangabe: Ronny Senst  / pixelio.de

  • Share post

%d Bloggern gefällt das: