0
jeanshose shirt waschmaschine stiefel

Nie wieder breit in Jeanshosen aussehen!

Wir lieben Jeans! Aber es gibt Jeanshosen-Modelle, die passen einfach nicht. Das liegt aber nicht an euch, sondern an eben diesen Modellen. Sie haben zu breite Taschen, komische Waschungen, schräge Muster oder sehen einfach nicht gut aus. Wie ihr diese vier Styling- Fehler vermeidet, zeigen wir euch heute!

Fail #1: Der Schnitt ist unvorteilhaft

Die Passform und der Schnitt tragen dazu bei, ob ihr breit in einer Jeanshose ausseht oder nicht. Wenn ihr nun sowieso schon etwas curvy seid, sind Low Waist Jeans einfach nichts für euch. Sie stehen sowieso den wenigsten Frauen. Wer sich wohlfühlen möchte, setzt auf Mom Jeans, denn dieses Modell steht jedem.

Gleiches gilt für Skinny Jeans, die ebenfalls jedem stehen, aber auch nur, wenn sie nicht einschneiden. Wichtig ist auch zu wissen, welche Figurform ihr habt, denn so könnt ihr passend zu eurer Figur eine Passform auswählen und diese im Schnitt variieren. Dann passt die Hose grundsätzlich immer.

jeanshose jeanshemd wald stiefel

Fail #2: Große Po- Taschen

Große Po- Taschen sind oft der Grund, warum ein Jeans- Modell nicht gut aussieht. Auch wenn die Hose von vorne super aussieht, macht die Rückseite sie doch ein wenig kaputt. Durch zu große Po- Taschen erscheint euer Po größer und breiter. Das macht den Look kaputt.

Kleine, aufgesetzte Taschen sind genau das richtige für euch, außer ihr habt einen sehr flachen Po, dann dürfen es auch große Taschen sein, denn die zaubern Volumen.

frau hoodie jeanshose destroyed

Fail #3: Helle Waschungen

Helle Waschungen sind zwar nicht schlecht, tragen aber ziemlich auf. Die Beine wirken breiter, die Hüfte fülliger und der Po runder. Das ist nicht jedermanns Sache. Greift also lieber auf dunkle Waschungen zurück, die eurer Figur schmeicheln. Schwarz, grau oder auch Dark Denim sehen super aus und stehen jedem.

Fail #4: Muster

Auch wenn Muster bei Jeanshosen gerade im Trend liegen, heißt das noch lange nicht, dass sie auch jedem stehen. Perlen, Blumen, Strass, Patches – das alles trägt auf und kann schnell zu viel sein. Wenn ihr trotzdem nicht auf Muster verzichten wollt, setzt ihr sie gewählt und dezent ein. Auf der Hose müssen sie auch nicht unbedingt zu finden sein, denn ein gemustertes Oberteil sieht auch gut aus.

  • Share post

%d Bloggern gefällt das: