0
wintersachen

So verpacken Sie Ihre Winterkleidung richtig

Jeder ist froh, wenn der lange Winter endlich vorbei ist und die Frühlingsgarderobe wieder aus dem Koffer geholt werden kann. Hoffentlich war sie dort gut verpackt und die Motten haben sie nicht gefunden, sonst könnte kleine Löcher im Gewebe die Folge sein. Verständlicherweise möchte man heute keine Mottenkugeln mehr einsetzen. Sie sind erstens giftig und riechen zweitens sehr unangenehm. Heute gibt es schöne Alternativen, die weder die eine noch die andere Belastung mit sich bringen. Wenn Sie also die Frühlingskleidung vom letzten Jahr hervorholen und die Winterkleidung verpacken möchten, kaufen Sie Zedernholzstücke oder kleine Anhänger, die mit Lavendelduft beträufelt sind. Beides mögen Motten und andere Schädlinge nicht und suchen sich lieber einen anderen Platz zum „übersommern“.

Wenn die Winterkleidung eingetütet wird

Natürlich sollten Jacken, Pullover und dicke Schals und Mützen vorher gewaschen bzw. gereinigt werden, bevor sie in den Sommerschlaf gehen. Als Erstes sollten Sie den losen Staub und Schmutz abbürsten und die Taschenbeutel herausziehen und reinigen. Dann kommen die Kleidungsstücke entweder in die heimische Waschmaschine oder in die Reinigung. Hier werden dann auch die Flecken beseitigt, die Sie eventuell übersehen oder mit der normalen Wäsche nicht entfernen konnten. Wenn das gute Stück dann wieder zurück aus der Reinigung oder trocken von der Leine kommt, wird es fachgerecht verpackt. Dazu nehmen Sie entweder eine Kleiderhülle mit Reißverschluss oder einen großen Karton. Es ist wichtig, dass die Kleidungsstücke keinen extremen Temperaturen und Luftverhältnissen ausgesetzt sind. Staubfrei und luftig verpackt, mit besagtem Mottenschutz versehen können sie die nächsten Monate gelagert werden. Wenn Sie einen alten Kleiderschrank im Keller haben, können Sie diesen natürlich auch dafür benutzen.

wintersachen

Jeanshosen werden Sie nicht überwintern wollen

Eine Jeans ist ein Kleidungsstück, das das ganze Jahr getragen werden kann. Alle Jeanshosen können in der Waschmaschine gewaschen werden. Dazu werden sie eben auf links gedreht, so wie wir es auch immer in den Artikelbeschreibungen in unserem Jeans-Onlineshop erwähnen. Reißverschluss und Knopf schließen und dann kann es ab in die 40°-Wäsche gehen. Mit einem Feinwaschmittel oder einem Waschmittel für dunkle Wäsche werden vor allem die dark blue gefärbten Jeans lange schön bleiben. Trocknen Sie die Jeans lieber nicht im Wäschetrockner, sondern lieber auf der Leine. Im Winter dauert das immer etwas länger, aber ist es nicht ein gutes Argument, noch eine weitere Jeans zu kaufen, das Angebot ist ja groß genug.

  • Share post

%d Bloggern gefällt das: