0
kleid weiß wald frau

Der Pariser Stil – So bekommt ihr den Look der eleganten Französinnen!

Der Pariser Stil ist elegant, feminin, lebensfroh, verspielt, manchmal clean und immer Up to Date. Französinnen, so habt ihr das Gefühl, haben es einfach leicht im Leben. Das wiederum zeigt sich in ihrer Mode, ihrem Stil, ihrem Selbstbewusstsein. Doch was ist mit dem Mythos vom Pariser Stil?

Gibt es ihn wirklich oder hat sich jemand all das nur ausgedacht? Fakt ist, dass der Stil der Französinnen oft kopiert wird. Keine andere Mode aus einer anderen Stadt wird so oft kopiert wie die aus Paris. Kein anderer Look hat sich so weit in die Welt hinausgetragen und dann gibt es da natürlich auch noch die Pariser Fashion Week.

kleid weiß wald frau

Es scheint, als wäre den Pariser Damen die Fashion Welt schon in die Wiege gelegt worden. Fast mühelos stellen sie Outfits zusammen, sind oft nur dezent geschminkt und haben ein ganz eigenes Lebensgefühl.

Looks von Pariser Modegrößen wie Lou Doillon, Clemens Poésy oder auch Caroline de Maigret werden immer wieder auf Instagram kopiert, aber nur selten reicht die Kopie an das Original heran. Dabei fehlt immer diese kleine Portion „echter“ Pariser Chic. Doch wie bekommt ihr den und was macht ihn eigentlich aus?

Das und vielen weiteren Fragen gehen wir heute auf den Grund. Wir verraten euch, wie ihr euch auf französisch schminkt, welchen Stil die Mode aus Paris hat, wie sie von den Frauen vor Ort umgesetzt wird und wie französisch ein Französischer Zopf tatsächlich ist. Vorhang auf für den Pariser Stil!

Wie ist der Pariser Stil im Blick auf die Mode?

Der Pariser Stil gestaltet sich dezent, aber dennoch aufregend. Nonchalance ist gefragt. Ein too much beim Look gibt es in Frankreich einfach nicht. Das liegt aber nicht daran, dass Französinnen so tolerant sind, sondern dass sie Understatement mehr schätzen als unbedingte Aufmerksamkeit.

straße frau kleid schuhe

Bei der Wahl der Kleidung setzen Französinnen eher auf gedeckte Farben und eine zeitlos, schicke Ausstrahlung, die sich nicht aufdrängt. Clevere Kombinationen machen das aus, was für den Pariser Stil steht.

Besonders gerne werden Basics kombiniert, die zu allem und jedem passen. So ist ein schlichter Kaschmirpullover Gold wert. Genauso auch das Kleine Schwarze, ein schicker Hosenanzug, schwarze und blaue Skinny Jeans und ein paar weiße Sneaker. Schon steht der Look. Graue Rollkragenpullover, ein dunkelblauer Trenchcoat und ein weißes T-Shirt kommen als Zugabe noch oben auf und können nun wild miteinander kombiniert werden.

Ein paar Highlight Teile wie pinke Dad Sneaker, einen roten Trenchcoat oder eine grüne Jeans werden als Highlights kombiniert, kommen aber nicht ständig und nur sehr ausgewählt zum Einsatz. Damit der Look etwas Besonderes bleibt, wenn er einmal zum Einsatz kommt.

Dabei geht es um innere Haltung, perfekte Proportionen und eine große Portion Style. Französinnen trauen sich etwas bei den neuesten Trends. Sie agieren intuitiv. Wenn ihnen etwas gefällt, kaufen sie es. Falls es nicht zur restlichen Kleidung im Kleiderschrank passt, geben sie es aber auch wieder zurück. Sie wollen sich in ihrer Mode wohlfühlen und wenn das nicht der Fall ist, zwingen sie sich auch nicht, die neuesten Trends zu tragen.

Wer den Pariser Stil der Französinnen kopieren möchte, sollte also auf hochwertige (!) Basics setzen, die gut kombiniert werden mit einzelnen Highlight- Stücken. Dazu solltet ihr euch nicht von Trends beeinflussen lassen und nur die Modetrends auswählen, die euch wirklich gefallen und die auch zu euch passen.

Der Look ist grundsätzlich casual, schick und lässig, raffiniert und relaxed. Dunkle Töne wie Schwarz, Dunkelblau, Grau und Beige sind das richtige für den Look. Grelle Töne wie Gelb und Knallrot bleiben Zuhause. Es geht alles um dezentes Understatement mit hochwertigen Materialien, die schick und zeitlos wirken.

Wie schminken sich Französinnen?

Der Pariser Look wäre aber nicht vollständig, wenn es nur um die Mode ginge. Das Make Up bzw. nicht vorhandene Make Up der Französinnen ist entscheidend. Beauty Trends sind heute eher mit grellen Farben in Verbindung gesetzt, aber wirklich schön ist nur der, der von sich überzeugt. Grelle Farben sind dabei selten überzeugend und so setzen Französinnen eher auf sich selbst und ihre Ausstrahlung.

Ein natürliches Make Up oder ein Nude Make wird beim Pariser Stil bevorzugt. Das unterstützt nicht nur den modisch, schicken Look, sondern auch das Gesicht der Trägerin. Französinnen lieben darüber hinaus einen gesunden Lifestyle, weswegen sie auch weniger Probleme mit der Haut haben als andere Europäer.

Dazu treiben sie regelmäßig Sport, achten auf gesunde Lebensmittel und nachhaltige Cremes. Wenn die Grundbasis erst einmal geschafft ist, geht es an das Make Up. Der Trick dabei ist, geschminkt zu sein, aber ungeschminkt auszusehen.

Was ihr braucht ist eine gute Fondation, die dann aber nicht überall dick und großflächig aufgetragen wird, sondern wirklich nur an den Stellen, an denen ihr sie benötigt. Der Nasenrücken wird dabei komplett ausgelassen. Das erschafft einen natürlichen, nicht eintönigen Look und sorgt dafür, dass Sommersprossen noch zu sehen sind.

schuhe abendkleid frau see

Wer will, kann auch die Fondation weglassen und nur auf einen Concealer setzen. So wird es noch natürlicher. Einzelne Stellen im Gesicht können nun mit dem Concealer ausgeglichen werden und eure Haut kann sonst frei atmen. Auch Augenringe können so dezent ausgeglichen werden. Eine Win Win Situation für alle!

Auf Puder solltet ihr verzichten, weil es sich in den kleinsten Fältchen absetzt und die Haut unnatürlich erscheinen lässt. So behält die Haut außerdem ihren natürlichen Glow und sieht einfach dezenter aus.

Ohne Lidstrich geht in Frankreich nichts. Der natürliche Look der Augen wird damit unterstrichen. Der Lidstrich wird auch nur am oberen Wimpernkranz gesetzt und leicht verwischt. So wirkt der Look dezenter und nicht zu stark. Am unteren Wimpernkranz gibt es keinen Lidstrich. Der würde sonst zu stark wirken.

Das Einzige, was beim Make Up wirklich stark auffällt, ist der Lippenstift. Knalliges Rot, kräftiges Dunkelrot oder auch Orangerot oder rot- violett stehen bei den Französinnen hoch im Kurs. So fallen die Lippen schon von Weitem auf und wollen geküsst werden.

Die Haare werden beim Pariser Stil am liebsten Undone getragen. Ein lockerer Pferdeschwanz oder offene, leicht zerwuschelte Haare sind genau das Richtige zum Stil. Übrigens: Der Französische Zopf hat gar nichts mit Frankreich zu tun! Er stammt ursprünglich aus Südafrika. Dort wurden Zeichnungen bei Felsenmalereien gefunden, die bezeugen, dass der Zopf schon vor mehreren tausend Jahren dort zu finden war.

  • Share post

%d Bloggern gefällt das: